Was ist unser Ziel?

Wir helfen gerne: Die S! Rechtsanwaltsgesellschaft mbH tritt außergerichtlich und gerichtlich für faire und tragfähige Bedingungen in Arbeitsverhältnissen ein.

Wir finden, dass ein geregeltes Arbeitsumfeld für Arbeitsnehmer genauso wichtig ist, wie für den Arbeitgeber die loyale Schaffenskraft seiner Arbeitnehmer.

Kündigung erhalten

Ist das Arbeitsverhältnis nicht mehr zu retten?

Arbeitsverhältnisse enden durch Kündigung.  Während der Arbeitgeber bei  Kündigungen von Arbeitnehmern Fachkompetenz und Arbeitskraft des Arbeitnehmers ersetzen muss, stehen Arbeitnehmern bei Kündigungen durch den Arbeitgeber vor einer ungewissen wirtschaftlichen und sozialen Zukunft und müssen meist ihr ganzes Leben neu organisieren.

Was können wir für Sie tun?

Die S! Rechtsanwaltsgesellschaft mbH unterstützt Sie sofort bei einer Kündigung Ihres Arbeitsvertrags:

  • Wir teilen Ihnen sofort kostenlos und unverbindlich mit, ob die gesetzlich vorgeschriebenen Formalien der Kündigung eingehalten wurden. 
  • Innerhalb kurzer Zeit geben wir Ihnen eine Einschätzung, ob Ihre Kündigung aus materiellen Gründen tragfähig ist, oder nicht.
  • Falls an der Kündigung nichts zu ändern ist, verhandeln wir für Sie eine gerechte Abfindung.

Was müssen Sie tun?

Für Sie ist Schnelligkeit oberstes Gebot.  Denn die Frist für eine etwaige Kündigungsschutzklage beträgt nur 3 Wochen ab Zugang der Kündigung! 

Senden Sie uns eine Kopie

1. von Ihrem Arbeitsvertrag
2. von Ihrer Kündigung
3. von dem ausgefüllten Fragebogen Kündigungsschutz

  • per Post an S! Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Kurfürstendamm 36, 10719 Berlin
  • schneller per Fax an 030 / 8 871 0 482
  • oder eingescannt per E-Mail an info@si-recht.de

Bei Fragen oder Unklarheiten rufen Sie einfach an: werktäglich zwischen 9.00 - 18.00 unter 030 / 3 100 4 400.

Fristen einhalten!

Handeln Sie sofort, wenn Sie eine Kündigung erhalten.  Ab Erhalt der Kündigung haben Sie zwar 3 Wochen Zeit zur Einlegung einer Kündigungsschutzklage.  Aber selbst wenn wir Ihnen sofort helfen, sobald wir Ihre Unterlagen erhalten haben, ist Ihre Bedenkzeit NACH unserer Beratung wertvoller, als verzögerte Zeit VOR der Beratung durch uns.

In der Praxis sind außerdem Klärungen mit Rechtschutzversicherungen und letzte Klärungsversuche mit dem Arbeitgeber nicht zu unterschätzende Zeitfaktoren, sodass eine Klagefrist von 3 Wochen sehr sehr schnell vergangen ist.

Sie wollen keine Klage einlegen?  In der arbeitsrechtlichen Praxis sind nicht-klagende Arbeitnehmer leider „zahnlose Tiger“, die gegenüber klagenden Kollegen in aller Regel benachteiligt sind.  Falls in Ihrem speziellen Fall eine Klage vor dem Arbeitsgericht nicht angezeigt sein sollte, sollte eine Einigung nach Möglichkeit trotzdem innerhalb der dreiwöchigen Frist ab Zugang der Kündigung erfolgen.


Unser Urteilsticker